D3, starkes Match – aber null Punkte

FC Wangen III – SV Kressbronn II  0.2 (0:2)

Tore: 0:1  (5.), 0:2 (26.)

Nach dem enttäuschenden und aufgrund der Leistung auch verdienten Ausscheiden beim VR-Cup zeigten sich unsere Kicker im ersten Saisonspiel wie ausgewechselt. Das Spiel gegen Kressbronn war auch wegen der Leistung der Gäste ein toll anzuschauendes Spiel.

Unter der souveränen Leitung der Unparteiischen Leonie Vögel entwickelte sich von der ersten Minute an ein munteres und schnelles Spiel ohne großes Abtasten. Leichte Unsicherheiten hüben wie drüben, und schon waren erste vielversprechende Chancen vorhanden. Noah G verpasst das Tor nur um Zentimeter, während auf der anderen Seite gleich nach 5 Minuten eine wirklich klasse ausgeführte Ecke per Kopf die Führung für die Gäste markierte. Aber die Jungs der Kooperation ließen sich davon nicht beeindrucken und spielten munter weiter. Und die Chancen kamen: Noah M setzte einen Fernschuss an die Latte, Batu zu hastig und Marco zu zögerlich – mit mehr Fortune und Cleverness wäre bis zur Halbzeit locker der Ausgleich drin gewesen. Die Kressbronner allerdings waren genauso gefährlich und setzten unsere Defensive ein ums andere mal unter Druck. Kurz vor dem Pausenpfiff bauten die Gäste die Führung aus: ein tolles Solo durch unsere komplette Abwehr, das leider keine Gegenwehr fand und am Ende zum 0:2 führte.
Viel haben unsere Jungs nicht falsch gemacht, deshalb hieß es zur Pause lediglich: die Dinger machen und hinten noch besser aufpassen.

Das nahmen sich unsere Kicker zur zweiten Halbzeit zu Herzen und ließen die Gäste vom See nun kaum noch in ihre Hälfte. Prima, wie die Abwehr um Friedrich und Jonathan ihren Job machte. Schnell ging es über die Außen immer wieder Richtung Kasten des SV. Nun realisierten die Spieler, die aus der E-Jugend zur D gestoßen sind, dass auch die wesentlich größeren Tore immer noch schwer zu treffen sind 😉 Da rollt ein Abpraller auf der Torlinie lang, aber der Abstauber fehlte, glasklare Chancen, zweimal Dominik, gingen nicht rein, Marco fehlte der letzte Zug zum Tor, immer wieder Eckbälle ohne Glück – heute war es wie verhext. Unser Keeper Niklas hatte bereits zur Halbzeit ausgestempelt, weil Feierabend wegen Auftragsmangel. vorne hingegen brannte es im letzten Drittel der Gäste, aber je näher der Abpfiff nahte, deste gewisser war es, dass heute leider kein Tor mehr fallen würde.

So ging nach 60 Minuten ein wunderbar anzuschauendes Fußball-Spiel mit einem lachenden und weinenden Auge zu Ende. Kressbronn war ein klasse spielender harter Brocken, den unsere Jungs heute großartig Paroli boten und mit etwas mehr Glück wäre hier mindestens ein Unentschieden mehr als verdient gewesen. Großes Lob gab es nicht nur vom Gegner, auch von den Trainern Jürgen und KUF.

KOMPLIMENT, die Punkte werden bei der Leistung sehr schnell kommen.

Für die Kooperation waren im Einsatz:
Niklas; Friedrich, Nevio, Jonathan, Timo, Noah G, Noah M, Marco, Dominik, Batuhan, Lucien, Felix
Bericht von Kai-Uwe Faber