Tolle Turniere der F1 und F2 in Wohmbrechts

Tolle Turniere der F1 und F2 in Wohmbrechts
Gerne folgten wir der Einladung des TSV Wohmbrechts zum diesjährigen Vatertagsturnier am 30.05..
Der FC Wangen 1 spielte am Vormittag in der Gruppe B gegen den FC Isny, den TSV Heimenkirch und die SG Achberg/Neuravensburg.
In der Gruppe A spielten der TSV Wohmbrechts, der ASV Wangen, der TSV Opfenbach, der SV Reute und die JSG Stiefenhofen/Oberreute/Röthenbach um die begehrten Halbfinalplätze.
Gleich im ersten Spiel ging der FCW hochkonzentriert zu Werke. Mit 7:1 wurde der FC Isny regelrecht vorgeführt. Zu keiner Zeit war in den 12 Minuten unklar, wer das Feld als Sieger verlassen würde. Mit den drei Punkten auf der Habenseite ließ es sich im nächsten Spiel gleich viel leichter spielen. Und dies bekam der TSV Heimenkirch zu spüren. Auch hier gewann der FC Wangen hoch mit 5:0, wobei die Laufbereitschaft etwas nachließ. Gegner im letzten Spiel war die SG aus Achberg/Neuravensburg. Trotz großer Gegenwehr gewannen wir, dieses Mal nicht so leicht, mit 3:0. Somit erreichten wir als Tabellenerster das Halbfinale.
Der Tabellenzweite der Gruppe A, der SV Reute, erwischte im Halbfinale gegen uns einen Start nach Maß. Einmal zu weit vom Gegner weg, und schon hieß es nach einem sehenswerten Schuss 0:1. Nun folgten die besten Minuten unserer Mannschaft an diesem Turnier. Reute wurde regelrecht am eigenen Strafraum eingeschnürt, es gab kaum noch Entlastung auf Reutes Seite. Folgerichtig trafen nun nur noch die Wangener. Endstand war schließlich ein 3:1 für den FC Wangen. Im Finale war dann leider die Luft raus. Unglücklich gerieten wir durch ein Eigentor mit 0:1 in Rückstand. Das war für unsere Moral absolut schädlich. Die Laufbereitschaft sank extrem, Positionen wurden kaum noch eingehalten und Wohmbrechts traf fast jedes Mal. Mit 1:5 wurden wir deutlich in unsere Schranken verwiesen.
Der FC Wangen 2 spielte am Mittag ebenfalls in der Gruppe B gegen den TSB Ravensburg und gegen die JSG`s aus Achberg/Neuravensburg und Röthenbach/Stiefenhofen/Oberreute.
In der Gruppe A maßen sich der TSV Wohmbrechts, der ASV Wangen und der TSV Hergensweiler.
Im ersten Spiel lief, ähnlich wie an den Spieltagen, der Ball klasse durch die eigenen Reihen, so dass einem die Röthenbacher schon leid tun konnten. Mit einem deutlichen 7:0 wurde die JSG besiegt. Der Start war uns somit gut gelungen. Auch gegen den TSB ging es nach einem 0:1 noch gut aus. Die Ravensburger hatten zum Schluss mit 1:3 das Nachsehen. Leider war nicht mehr so viel vom Zusammenspiel der letzten Spiele zu sehen. Mehr und mehr versuchten unsere Jungs (leider) wieder, selber das Tor zu erzielen. Im letzten Vorrundenspiel gegen Neuravensburg gewann man zwar mit 3:2, die Schwächen im Spiel der Wangener waren nun aber deutlich zu sehen.
Als Tabellenerster spielten wir dann im Halbfinale gegen den TSV Hergensweiler. Nur mit sehr viel Glück konnten wir uns für das Finale qualifizieren. Im Siebenmeterschießen wurde unser Gegner nach einem 2:2 mit 4:2 besiegt. Finalgegner war unser Vorrundengegner Neuravensburg, gegen die wir die letzten Male immer gewonnen hatten. Doch auch im Endspiel ließen unsere Jungs den Ball erneut nicht laufen, wurden die Positionen nicht eingehalten. Folgerichtig ging auch das 2. Finale am heutigen Tage verloren. Die JSG gewann mit 2:1 gegen den FC Wangen.
Nach der ersten Enttäuschung freuten wir uns letztendlich über das Erreichte. Ein Finale zu erreichen ist für unsere Teams immer was Besonderes. Nun wollen wir uns am kommenden Spieltag wieder von der besten Seite zeigen.

Im Team F1 spielten: Martin K., Romeo R., Leonis J., Mika G., Arda U., Simon M., Alex B., Alfred D.

Im Team F2 spielten: Johannes S., Karl S., Hadi A., Cebi F., Kai F., Bogdan M., Aldrin M., Önder D.