U15 beißt sich an Horgenzeller Abwehrbollwerk die Zähne aus

5. Spieltag Bezirksstaffel C-Junioren

SV Horgenzell – FC Wangen 0:0 (0:0)
Begleitet von Wind, Regen, Hagel und kalter Luft ging es für unsere Jungs am vergangenen Samstag zum Auswärtsspiel nach Horgenzell. Das dies kein einfaches Spiel werden würde, war allen klar. Denn auch im Hinspiel gewann man nur knapp mit 1:0 gegen die körperlich sehr starken Horgenzeller.
In der Anfangsphase des Spiels übernahmen die FC’ler gleich das Kommando, ließen den Ball laufen und konnten sich immer wieder bis kurz vor den 16er durchkombinieren. Doch Horgenzell konnte dem anfänglichen Druck standhalten und fand nach und nach besser in die Zweikämpfe und machten den Allgäuern das Leben schwer. Doch ganz abstellen konnten die Gastgeber die Offensivkräfte der Wangener nicht, und so lag eine Führung für den FC in der Luft. Der entscheidende Ball ins Zentrum verzog Dario Jovic knapp, Yanick Minge scheiterte mit einem Kopfball am Gästekeeper. So ging es mit 0:0 in die Halbzeitpause.
In Durchgang 2 wurde es dann extrem einseitig. Wangen rannte an und rannte an, Horgenzell beschränkte sich ausschließlich darauf die Bälle wegzuschlagen. Doch auch in Halbzeit 2 gab es eine Vielzahl an Torchancen für den FC. Dario Jovic scheiterte im 1 gegen 1 am Torwart, Ivan Lingors Schuss war zu unplaziert und Robin Leyh verpasste eine scharfe Hereingabe nur knapp. Anriffe rollten im Minutentakt auf das Horgenzeller Tor zu, doch am Ende blieb es beim aus Horgenzeller Sicht sicherlich schmeichelhaften 0:0.

Fazit: Zwar war es ein Spiel auf ein Tor, doch am heutigen Tag fehlte den Wangenern die nötige Abgezocktheit, um das entscheidende Tor zu erzielten. Bei schwierigen Platzverhältnissen und einer gut eingestellten Horgenzeller Mansnchaft gab es also nur 1 Punkt zu holen. Für die FC-Jungs geht es am kommenden Samstag zuhause gegen den FC Lindenberg, welche eine sehr gute Rückrunde spielen und die man auf keinen Fall unterschätzen darf.

Für den FC spielten: Aydin(Tor) – Rasch, Gambach, Mayr, Kellenberger, Eberle – Huckenbeck, Willhalm, Jovic, Bellusci, Leyh, Lingor – Minge, Anschitz

Trainer: Fredy Huckenbeck , Samuel Schlegel