U15 im Test gegen den SC Pfullendorf und FC Memmingen

Eingetragen bei: C - Junioren, C1 - Junioren, Spielbericht | 0

 Sonntag, 11.02.18

U15 (C1) mit gutem Test gegen Pfullendorf

FC Wangen – SC Pfullendorf 1:1 (1:1)

12 Minute: 0:1 Pfullendorf, 21 Minute: 1:1 ET Pfullendorf

Trainer Samuel Schlegel

Mit nur einer Änderung im Vergleich zum Vortag ging die U15 den Test gegen Pfullingen an, welche am Ende ihres Trainingslagers in Wangen waren. Und schon früh konnte man erkennen, dass die Pfullendorfer gut eingespielt waren. Die Gäste kamen sehr gut in die Partie und ließen die FC-Jungs kein Land sehen in der Anfangsphase.

Die FC’ler bekamen überhaupt keinen Zugriff auf die Partie und Bälle gingen sehr schnell wieder verloren. So kam Pfullendorf in der 12. Minute nach einem unnötig entstandenen Eckball zur Führung. Doch wie so oft fungierte dieser Gegentreffer als Weckruf, und Wangen kam besser ins Spiel.

Man war nun präsenter in den Zweikämpfen und ließ den Ball über mehrere Stationen laufen. In dieser Phase fiel dann auch der Ausgleich nach einem Freistoß aus dem Halb Feld, den Leon Pfeiffer in den 16er der Pfullendorfer hebte, wo einer der Gäste unglücklich den Ball ins eigene Tor ablenkte. Der Treffer tat Wangen gut und man war in der Phase nach dem Tor nun auch spielbestimmender und hatte sogar noch eine sehr gute Tormöglichkeit, aus welcher sich jedoch nur ein Eckball ergab. So ging es nach 40 Minuten Spielzeit dann in die Pause.
In der zweiten Hälfte ließ Wangen nun etwas mehr zu für den Gegner und kam selbst zu weniger Aktionen in Richtung Pfullendorfer Tor. Dies war natürlich auch den vielen Wechseln geschuldet, die nun vorgenommen wurden, um jedem nochmals Spielzeit zu geben. Am Ende blieb es bei einem leistungsgerechten 1:1.

Fazit: Nach einem schwachen Beginn und dem daraus resultierenden Gegentreffer, fingen sich die Wangener und zeigten eine gute Leistung. In dieser Phase kam der FC auch zum verdienten Ausgleich. Aus diesem Spiel sollte man nun mitnehmen, dass es für das Team durchaus möglich ist auf einem solchen Niveau mitzuspielen. Doch um dies zu schaffen, muss weiterhin sehr gut trainiert werden, da es nach wie vor ein klares Ziel gibt: Klassenerhalt.
Für den FC spielten: Müller(Tor) – Drammeh, Korn, K.Pfeiffer, Huß, Rädler, Mörsch – L.Pfeiffer, Willhalm, Fricker, Straub, Gorgol – Schabka, Moore, Sen, Bellusci, Minge


Samstag, 10.02.18

U15 (C1) verteilt Geschenke beim Test gegen Memmingen

FC Wangen : FC Memmingen 0:4 (0:2)

Trainer Emil Petca

Am Samstag empfing der FC Wangen den FC Memmingen zum Test auf dem Kunstrasen im Ebnet. Im Vergleich zum Spiel gegen Friedrichshafen in der Vorwoche, war die Mannschaft bis auf einzelne Ausfälle komplett.

Doch trotz annähernd optimaler Besetzung gelang den Wangenern kein wirklicher Zugriff aufs Spiel Geschehen und der Ballbesitz ging fast ausschließlich an die Gäste. Zwar stand man sehr stabil hinten, doch nach Balleroberung agierte man zu hektisch und die Bälle gingen sehr schnell verloren. Wirkliche Torchancen gab es in der Anfangsphase nicht. Memmingen profitierte dann von einem Aussetzer in der hintersten Abwehrreihe der Wangener und kamen quasi aus dem Nichts zur Führung. Beinahe exakt das gleiche Bild nur wenige Minuten später: Kapitaler Patzer in der letzten Abwehrreihe Wangens und Memmingens Stürmer sagte erneut danke und erhöhte auf 0:2. Mehr passierte in dieser Halbzeit nicht mehr und man ging mit einem mehr als vermeidbaren Rückstand in die Pause.

Nach Wiederanpfiff ergab sich zunächst das gleiche Bild. Viel Ballbesitz bei Memmingen, doch Wangen kam ein wenig besser ins Spiel, versäumte es allerdings den Ball in den eigenen Reihen zu sichern und im Endeffekt war man wieder mehr damit beschäftigt, dem Ball hinterherzulaufen, als selbst Torchancen rauszuspielen. Auch die Tore zum 3:0 und 4:0 waren wieder Geschenke. Ein hoher Ball in den 5-Meter-Raum wurde nicht verteidigt und selbst ein harmlos aussehender Fernschuss fand irgendwie den Weg ins Wangener Tor.

Fazit: An einem normalen Tag geht dieses Spiel 0:0 aus, doch die Wangener verteilten an diesem Tag 4 Geschenke, welche zum Endstand führten. Die Abwehr stand dennoch gut und man ließ gegen spielstarke Memminger wenig zu. Im Punkt Offensive muss allerdings noch gearbeitet werden.

Für den FC spielten: Scheel, Müller (beide Tor) – Fricker, Korn, K.Pfeiffer, Huß, Gorgol – Straub, Willhalm, L.Pfeiffer – Moore, Schabka, Sen, Bellusci, Lingor
Trainer: Emil Petca, Samuel Schlegel