U15 sorgt für Spannung pur zum Auftakt

1. Spieltag Bezirksstaffel C-Junioren

FC Wangen – SGM Herlazhofen/Friesenhofen 2:1 (0:0)

Tore:  1:0 Salvatore Bellusci(68′) ; 2:0 Ivan Lingor(70′) ; 2:1 Herlazhofen(70′)

Endlich war es soweit und das erste Punktspiel nach langer Vorbereitung stand an. Für unsere Mannschaft begann die Saison mit dem Heimspiel gegen Herlazhofen. Bei herrlichem Spätsommerwetter ging es pünktlich um 15:30 Uhr los und der Ball rollte in der Bezirkstaffelsaison 18/19.
Bereits nach den ersten Minuten war klar, dass dies ein sehr einseitiges Spiel werden sollte. Spielend leicht kombinierten sich die Wangener zur ersten Torchance durch Yanick Minge. In der 5. Minute durften die Wangener das erste Mal jubeln, allerdings nur sehr kurz, denn Elias Willhalm stand bei seinem vermeintlichen Führungstor im Abseits. Ab hier begann ein Schauspiel was wohl nur diejenigen wirklich glauben können, die live dabei waren. Der FC spielte den Gegner komplett an die Wand und ließ rein gar nichts zu, doch der Ball ging trotz Torchancen im Minutentakt einfach nicht rein. Der Herlazhofener Torwart machte hier wohl das Spiel seines Lebens und hielt wieder und wieder seine Mannschaft im Spiel, auch wenn er wohl selbst manchmal nicht genau wusste, wie er die Bälle abwehren konnte. Und so ging es tatsächlich nach einem Lattenschuss von Robin Leyh, einem verschossenen Elfmeter und noch 3 weiteren 100%igen mit 0:0 in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Doch nach tollem Sololauf von Christian Eberle, einem weiteren Lattentreffer durch Ivan Lingor und einem Außennetztreffer durch Besmir Jakupi stand immer noch die 0 auf Wangener Seite. Die letzten 5 Minuten brachen an und die Bemühungen der FC’ler wurden einfach nicht belohnt. Doch die Erlösung kam in der 68. Spielminute. Abermals nach einem super Angriff unseres FCs gelang es Salvatore Bellusci auf links durchzubrechen, den Torwart auszuspielen und schließlich die Kugel an den zwei im Tor stehenden Verteidigern unter die Latte ins Tor zu jagen. Große Erleichterung in den Gesichtern der Wangener! Und nur kurz nach Wiederanpfiff sorgte Ivan Lingor mit einem frechen Heber für klare Verhältnisse zum 2:0. Doch Herlazhofen konnte mit dem ersten Torschuss der Partie ihrerseits nochmal auf 2:1 verkürzen. Ein Sonntagsschuss der seinen Weg ins Tor fand.

Fazit: Ohne zu übertreiben hätte Wangen dieses Spiel zweistellig gewinnen müssen. Doch wie es manchmal so ist wollte die Kugel einfach nicht rein. Doch aufgrund dessen, dass man auch zum Schluss die Ruhe am Ball behielt, und den Kampf bis zum Schluss annahm, setzte sich Qualität dann doch gegen Glück durch. Am nächsten Samstag gastiert der FC Wangen dann in Kressbronn zum ersten Auswärtsspiel.

Für den FC spielten: Aydin – Kellenberger, Rasch, Leyh, Eberle, Mayr – Huckenbeck, Willhalm, Anschitz, Lingor, Bellusci, Jovic – Minge, Jakupi

Trainer : Fredy Huckenbeck , Samuel Schlegel
Bericht von Samuel Schlegel