U17 bleibt Tabellenführer

Bericht von Andreas Pusch

U17 mit Arbeitssieg in Ailingen

TSG Ailingen – FC Wangen 0-3 (0-0)
Tore: 0:1 S. Bytyqi (60`), 0:2 L. Spöri (66`), 0:3 L. Müller (74`)

Bei allerbestem Fußballwetter traten die U17–Junioren am Sonntag den Weg nach Ailingen an, um beim Verbandsstaffel-Absteiger die eigene Erfolgsserie fortzusetzen und die Tabellenführung zu behaupten. Den Verantwortlichen der Rot-Weißen war vor dem Spiel klar, dass hier ein ganz hartes Stück Arbeit warten würde, sind doch die gegnerischen Teams immer ganz besonders motiviert wenn es gegen Wangen –noch dazu als Tabellenführer anreisend– geht.

FC Hintermannschaft in guter Verfassung

Von Beginn an entwickelte sich das zu erwartende Spiel: der FC am „Drücker”, viel Ballbesitz und über weite Strecken fest in der Hälfte der Gastgeber. Denen durfte man bescheinigen, dass sie zumindest körperlich voll dagegen hielten und sich gegen die spielerische Überlegenheit der Wangener durch geschicktes Verschieben durchaus zu wehren wussten. Allein die spielerische Komponente kam dabei deutlich zu kurz: lediglich lange Bälle auf die Spitzen schien das einzige Mittel zu sein, mit dem man sich Spielvorteile gegen den Tabellenführer erhoffte.

Die sich seit Wochen in guter Verfassung präsentierende Wangener Hintermannschaft hatte mit dieser doch wenig einfallsreichen Methode der Ailinger Spielgestaltung wenige Probleme. Immer dann, wenn die Wangener das Tempo erhöhten und die Gastgeber über die Flügel unter Druck setzten, wurde es auch gefährlich. Leider wurden die so herausgespielten Chancen in der ersten Spielfeldhälfte noch nicht in Zählbares umgemünzt.

Sorgte immer wieder für Gefahr in der Ailinger Hintermannschaft: Wangens Benjamin Recher

Wangen legt in der 2. Hälfte zu

Festens Willens, sich durch den bis dahin noch ausgebliebenen Torerfolg nicht beirren zu lassen, knüpften die Rot-Weißen auch in der zweiten Hälfte nahtlos da an, wo man in der ersten Hälfte aufhörte. Mehr noch, gegen die konditionell angeknockt wirkenden Ailinger konnte Wangen in puncto Tempo und Aggressivität nochmals eine „Schippe drauflegen” und belohnte sich nach einer Stunde Spielzeit mit dem längst überfälligen Führungstreffer per Distanzschuss durch Wangens „10’er” Syl Bytyqi.

Als Folge des Rückstandes musste die Heimelf nun notgedrungen etwas mehr in das eigene Spiel investieren, womit das Team aber etwas überfordert schien. Zu gut hielten die Jungs des FC dagegen, spielerisch variabel und in den Zweikämpfen sehr präsent konnten die nun zwangsläufig entstehenden Räume in der Ailinger Hintermannschaft genutzt werden.

Mit einem sehenswerten Lupfer aus gut 20 Metern überlistete Wangens Luca Spöri den Ailinger Torspieler und erzielte damit seinen 18. Saisontreffer (66. Minute).
Kurze Zeit später gelang den Gästen noch das 3:0, als sich der toll aufspielende Wangener Läufer Benjamin Recher einmal mehr auf der rechten Seite durchsetzen konnte und per Flanke Spöri bediente, dessen kurze Ablage dann Luis Müller zum Endstand verwandelte.

Festzuhalten bleibt, dass sich die U17 derzeit auf einem sehr guten Weg befindet. Vereint und beseelt durch ein gemeinsames Ziel gelingt es den Jungs momentan sehr gut, „ihr” Spiel auf den Platz zu bringen und in sich sehr geschlossen aufzutreten. Nicht zuletzt ein Resultat der sehr disziplinierten und fokussierten Trainingsarbeit, welche die Trainer dem Team seit Wochen attestieren dürfen.